Naturmoorfango

Bei einer Fango-Anwendung (ital. fango: heilender Schlamm) wird auf einen Wärmeträger eine Einmalfango-Packung (Naturmoor) gelegt. Die Packung wird dann an die zu behandelnde Stelle angebracht. Die feuchte Wärme der Fangopackung dringt in tiefere Gewebestrukturen ein und lockert dort auf natürliche Weise schmerzhafte Verspannungszutsände. Zudem kurbelt der mineralhaltige Schlamm die Durchblutung an und macht die Muskulatur geschmeidiger.

Jede Fangopackung wird nur einmal verwendet und der verbrauchte Fango wird anschließend umweltgerecht entsorgt.

 

Zielrichtung:

  • Förderung der Durchblutung
  • Linderung von Schmerzen
  • Entspannung der Muskulatur
  • Lockerung des Bindegewebes
  • Stärkung des Immunsystems
  • Ausschüttung von Betaendorphin und des ACTH